Freundeskreis - News - Whitehorse Theatre 2005
   
 ZURÜCK
 MITGLIED WERDEN
 

Der Freundeskreis als Sponsor:

Das englischsprachige "Whitehorse Theatre" besuchte auch 2005 die Hauptschule

We proudly present: "THE WHITE HORSE THEATRE"

Am 29.06.2005 war, wie schon im letzten Jahr das Englisch sprachige "White Horse Theatre" bei der GHWRS zu Gast. Im vergangenen Jahr hatten sie das Stück "The Slug in the Shoe" im Gepäck. Dieses Jahr versprach es noch spannender zu werden, denn die "BDS Detective Agency" war auf der Suche nach neuen Abenteuern:
Seltsame Dinge geschehen in dem alten Haus von der 90jährigen Mrs. Blightwell. War das wirklich ein Schrei, den die drei - Billy, Deidre and Snuffles, der Hund - gehört hatten? - Sie beschließen, der alten Dame einen Besuch abzustatten. Bei Muffins und Tee erfahren sie, dass der Kanarienvogel, der Hamster und der Goldfisch von Mrs. Blightwell gestorben sind und - dass es der alten Dame auch schon sehr schlecht geht. Die BDS beschließt, Mrs. Blightwell zu helfen und den Grund für diese Mordserie herauszufinden, bevor noch Schlimmeres geschieht. Das Nachbargrundstück erregt Ihre Aufmerksamkeit. Hier sind viele schwarz-gelbe Schilder angebracht und das Schild "Keep out" soll ungebetene Gäste fernhalten. Trotz der Warnschilder schleichen sie sich auf das Grundstück. Plötzlich stehen sie einem "Faceless Ghost" gegenüber. Voller Panik rennen sie davon. Doch als sie wieder zu Atem kommen, entdecken sie, dass Snuffles verschwunden ist. Sogleich machen sie sich auf die Suche nach der Hundedame. Prompt wird Billy auch von dem Geist geschnappt. Nun ist Deidre auf sich allein gestellt und holt sich einen Polizisten zur Verstärkung. Billy ist inzwischen der Meinung, er ist einer Hexe ausgeliefert. Die "Lady in Black" lässt ihn in dem Glauben und hofft, ihn so vom Grundstück fernhalten zu können. Plötzlich taucht Snuffles wieder bei Billy auf. Doch noch während sie sich über das Wiedersehen freuen, erscheint wieder der Geist. Billy hat große Angst, doch Snuffles beißt den gesichtslosen Geist ganz respektlos ins Bein. Der Geist rennt schreiend davon. Jetzt erst fällt es auch Billy wie Schuppen von den Augen: Geister kennen keine Schmerzen und auch keine Angst. Nun will er mit Snuffles erst recht den Dingen auf den Grund gehen. Billy verkleidet sich als "Faceless Ghost" und die "Black Witch" bekommt es nun selbst mit der Angst zu tun. Mit der zusätzlichen Hilfe von Constable Proon gibt sie alles zu und es stellt sich heraus, dass die "Hexe" die Umwelt-Ministerin ist, der ein "kleiner Unfall" passiert ist. Man stelle sich vor: Auf dem Nachbargrundstück von Mrs. Blightwell gibt es eine "Müllkippe für nukleare Abfälle" und die schwarz-gelben Schilder sind die Kennzeichnung für Radioaktivität. Nun wird allen klar, dass die Haustiere der alten Lady an einer radioaktiven Vergiftung gestorben sind.

Die Ministerin erklärt sich bereit, die Müllkippe zu schließen und Mrs. Blightwell neue Haustiere zu schenken.

Noch einmal singen die Akteure das Lied von der "BDS Detective-Agency", dass sie bereits am Anfang geschmettert hatten und schon erklingt der wohlverdiente Schlussapplaus. "The Adventure of The Faceless Ghost" is over.
We say: "Thank you. We enjoyed your play very much and we want you to show us a new one next year!"

Das White Horse Theatre wurde von der Schule eingeladen. Ein herzlicher Dank geht an Frau Gabriel, die mit der Organisation dieser Veranstaltung beauftragt war. Das Theaterstück wurde anschließend im Rahmen des Englischunterrichts aufbereitet. Der Freundeskreis unterstützte dieses und andere Theaterprojekte des laufenden Schuljahres mit 1000,-- Euro.

© 2002 - 2005 by Freundeskreis, mit freundlicher Unterstützung durch ARC-ARCHITEKTEN, Linkenheim